Artikel aus der Umweltarbeit

Abholung Lebensmittel bei den Naturfreunden Michael.Kappus

Aus einem Brief des Referenten Soziales bei den NaturFreunden München, den wir hier gerne zur Kenntnis geben:

die Lebensmittelpreise sind massiv gestiegen, leider trifft die Rezession daher einfach zu viele Menschen. Die Naturfreunde sehen sich verpflichtet etwas dagegen zu tun. ..."Naturfreunde stehen für Solidarität".

Daher ist am 21.06 2023 eine erste Verteilungsaktion von geretteten und gespendeten Lebensmitteln geplant. Fleißige Hände retten Lebensmittel, die am 21.06 ab 18:30 kostenlos am Bootshaus (Zentralländstraße 16/Thalkirchen) bei den Naturfreunden abgeholt werden können.  

Flohmarkt Passionskirche 2021
Bildrechte Dr. Annette Rissmann

Am Samstag, den 08. Juli 2023 findet von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf dem Kirchenvorplatz unser dritter allgemeiner Flohmarkt statt.
Melden Sie sich jetzt an!

Die Stellplatzgebühr beträgt 10,00 Euro.
Sie können entweder:
einen eigenen Tisch mitbringen, der die Länge von 220 cm nicht übersteigen darf. Ein Kleiderständer kann seitlich vom Tisch platziert werden.
oder von uns mieten:
•    Biertisch: 5,00 Euro
•    Bierbank: 3,00 Euro
•    Kleiderständer: 3,00 Euro

Wir haben auch einen Getränke- Kaffee- und Kuchenverkauf vorgesehen.

Weitere Informationen schicken wir rechtzeitig vor der Veranstaltung an alle Teilnehmer*innen.

Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung. Bitte informieren Sie sich im Zweifelsfall am Tag vorher auf unserer Website www.passionskirche.net

Über eine rasche Anmeldung freut sich unser Flohmarkt-Team.
 

Hier geht es zur Anmeldung.

"Die mit dem Garten" Michael.Kappus

Ja, die mit dem Garten, das sind wir, die Passionskirche. Hier arbeiten die Ehrenamtlichen der Gartengruppe an der Erschaffung, Vervollständigung und Pflege unseres Phänologischen Gartens. Der Zeitstrahl unten zeigt auf, welche Entwicklung unser Projekt -hauptsächlich während der Corona-Jahre- durchlaufen ist. Inzwischen beobachten und dokumentieren wir, oft ganz nebenbei aber auch gezielt die uns umgebende Natur - und werden dabei beobachtet. Wir haben schon über die interessanten „Mauer-Gespräche“ mit Passanten und Nachbarn berichtet, aber wir haben auch über unsere Grundstücksgrenzen hinaus Aufmerksamkeit erregt. Unser Leuchtturmprojekt mit seinem prominenten Schirmherrn wird vom Bezirksausschuss und dem Prodekanat gefördert. Die Zusammenarbeit mit der benachbarten Grundschule und verschiedenen Zweigen der Berufsschule hat große und kleine Schüler zu uns geführt. Auch eine Vertreterin aus dem Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat uns besucht. Als Echo auf verschiedene überregionale Presseberichte wurden wir von Gemeinden angeschrieben, die sich zu ähnlichen Projekten inspiriert fühlen. Nun freuen wir uns erst einmal auf die Feier an Christi Himmelfahrt mit Gästen aus nah und fern.                                   Dr. Nicole Schröder-Rogalla

 

Garten Plan 2023
Projektplan Phänologischer Garten
Einladung zum Gottesdienst im Grünen an Christi Himmelfahrt Michael.Kappus

Im Rahmen unseres

„Gottesdienstes im Grünen“ an Christi Himmelfahrt,
Donnerstag 18. Mai 2023 um 11.00 Uhr

werden wir gemeinsam mit unserem Landesbischof und Schirmherrn für unser Umweltprojekt,
Herrn Dr. Heinrich Bedford-Strohm, unseren „Phänologischen Garten“ einweihen.

Es spielen Chantier Vocal und der Posaunenchor.

Sie Sind herzlich eingeladen!

Clean-Up
Bildrechte Dorothea Karcher

In den Straßen rund um die Passionskirche häuft sich immer mehr Müll: achtlos weggeworfene Einweg-Verpackungen, Zigarettenkippen, Flaschen, Kronkorken und vieles mehr. Oft landet dieser Müll bei stürmischen Wetter im Garten der Passionskirche und auf dem Kirchplatz. 
Aber nicht nur die Passionskirche ist von Vermüllung betroffen. Daher hat der Bezirksausschuss 19 im Rahmen der Themenwoche WALD zu Clean-Up Aktionen im gesamten Stadtbezirk aufgerufen. Die Passionskirche ist mit dabei:

Vortrag zum Blühpakt Michael.Kappus

In den vergangenen 30 Jahren verzeichnen wir einen dramatischen Rückgang von rund 70 % bei der Anzahl und Vielfalt der Insekten.

Sie aber spielen eine eminent wichtige Rolle in unserem Ökosystem.

Der Blühpakt Bayern setzt sich gemeinsam mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Akteuren dafür ein, dass Insekten wieder mehr Lebensräume und Nahrung finden.

Dagmar Schmitt, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, stellt in ihrem Vortrag den Blühpakt vor und zeigt auf, was Kirchen, Kommunen, Betriebe und jeder einzelne Bürger für Wildbiene, Schmetterling und Co. tun können.

Vortrag am Mittwoch 15. März um 2023, 19:00 Uhr
Gemeindesaal, 1. Stock (barrierefrei)

 

Nachhaltig schön - Bauen im Angesicht der Klimakrise Roland.Bodmer
Einladung zum Vortrag vom 20.10.2022 zum nachhaltigen Bauen
Bildrechte Passionskirche München

GRUNDFRAGEN DES LEBENS – GRUNDLAGEN DES CHRISTENTUMS


Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung:

So macht Klimaschutz Spaß!


Natürlich ist Klimaschutz eine prinzipiell ziemlich ernste und bitter notwendige Sache, denn es geht um unser aller Zukunft und Überleben. Aber: Wie kann Klimaschützen bitteschön auch Spaß machen? Anschaulich werden? Genuss bereiten? Und damit eine erfreuliche Angelegenheit sein? Dies ist die Idee unseres nächsten „Treffpunkt Gott und die Welt“, den Anja Knauer und Aenne Barnard aus die Umwelt-gruppe unserer Andreaskirche (siehe Logo) initiiert haben. Kern unserer Veranstaltung soll ein buntes Quiz zum Thema sein. Und davor und danach? Gibt´s eine Thüringer Rostbratwurst und ein Podiumsgespräch. Und vieles zum Anlangen und Ausprobieren. Ein Abend zum Staunen!

Wann, wo? Montag, 2. Mai 2021, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal der Andreaskirche (Walliser Straße 11, U3 Fürstenried-West).

Corona- und Hygieneregel: Bitte kommen Sie gesund und bringen Sie Ihre Maske mit! Während der Veranstaltung gilt: Maske oder Abstand (1,50m).

E-Mail-Newsletter zum Kurs bestellen unter gott-und-die-welt@gmx.net

Frau Dr. Schröder-Rogalla erhält Ausbildungsurkunde zur Umweltauditorin
Bildrechte Markus Hauck (POW)

Die Passionskirche freut sich und gratuliert Umweltbeauftragten und Kirchenvorsteherin Dr. Nicole Schröder-Rogalle zum Abschluss der Ausbildung zur Auditorin. Auditor*innen begleiten in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen die Einführung des Umweltmanagements Grüner Gockel.

Mit Elan war sie im Umweltteam treibende Kraft, dass die Passionskirche mit dem Grünen Gockel zertifiziert wird. Als Auditorin wird sie weitere Kirchengemeinden begleiten. Vor Ort begleitet sie die Zertifizierung des Prodekanats München-Süd, zu dem die Passionskirche gehört.