Café am Montag

​Von April bis Juli 2021 laden wir Sie herzlich ein zum Montagscafé um 14.30 Uhr

In der Kirche finden wir viel Platz und guten Abstand und alle Hygieneregeln werden wir einhalten. Wir erwarten Sie zu Kaffee und Tee an Ihrem Sitzplatz.

Das Café-Team mit Marianne Moeser (Tel: 723 19 04) freut sich auf Sie!


19. April 2021
St. Petersburg, die Schöne

St. Petersburg
Bildrechte: H. Haffner

 In Kirchen, zu Ikonen, in Museen, zu einer   Stadtbesichtigung und in Klöster führt uns der   Bildervortrag.

 Wir hören auch etwas Geschichte über das Venedig   des Nordens im ersten Reisebericht mit Helmut A.   Haffner, Ikonenmaler und Buchautor, München.

 
                 


 

 

 

Kloster Tichwin
Bildrechte: H. Haffner

10. April 2021   
Zur Tichwinskaya

Von Welikij Nowgorod, der Urmutter Russlands, nach Tichwin zur Tichwinskaya 
und den verbrannten Kindern.

Die Reise führt uns mit dem Pilgerschiff von St. Petersburg nach Norden durch den Ladogasee und weiter zum Athos des Nordens, dem Kloster Valaam

Dies ist der zweite Teil des Bildervortrags mit Helmut A. Haffner, Ikonenmaler und Buchautor, München

Kloster Valaam
Bildrechte: H. Haffner

 

H.A.Haffner war mit der ökumenischen Delegation „PHILOXENIA“ in Russland unterwegs und erhielt so den Zugang zu Orten, die dem Touristen verschlossen bleiben. Sein Erfahrungsbericht setzt sich aus diesen zwei Vorträgen zusammen.

 

 

 

14. Juni 2021 
La Patum – Ein Fest rund um das Feuer
 

La Patum
Bildrechte: Olga Maria Eggert


Berga ist eine Kleinstadt im Vorland der Pyrenäensüdseite. Seit dem 13. Jahrhundert wird dort alljährlich zu Fronleichnam ein Fest gefeiert, in dem Riesen und Zwerge, feuerspeiende Drachen, Feuerdämonen und „Grüne Männer“ die Hauptrolle spielen. 

Mit ihnen tanzt eine begeisterte Menschenmenge, die aus ganz Katalonien angereist kommt, zu mitreißenden Rhythmen.

2005 erklärte die UNESCO das Fest „La Patum“ zum immateriellen Weltkulturerbe.

Mit Olga Maria Eggart


 

12.Juli 2021
Rucksackreise durch die Sahara in 1981


Das Abenteuer begann im Hafen von Genua. Fünf Wochen lang reisten die Frischverheirateten durch Tunesien bis ins südliche Algerien nach Tamanrasset und Djanet. Damals war das zu Fuß, mit Autos, im Lastwagen oder Flugzeug möglich. 
 
Sie saßen mit Tuaregs zusammen und aßen deutsche Butter mit Zwetschgenmarmelade auf französischen Weißbrot unter dem Sternenhimmel der Sahara.

Kommen Sie mit Marianne und Paul Moeser auf eine unglaublich spannende Hochzeitsreise.

 

ebw-Logo

Die nächsten Montags-Termine

Mo, 19.4. 14:30 Uhr
Marianne Moeser
München Gemeindehaus der Evang. Passionskirche, Tölzer Str. 17
Mo, 26.4. 14:30-16 Uhr
Irene Breuninger
München Gemeindehaus der Evang. Passionskirche, Tölzer Str. 17
Mo, 10.5. 14:30 Uhr
Marianne Moeser
München Gemeindehaus der Evang. Passionskirche, Tölzer Str. 17
Mo, 31.5. 14:30-16 Uhr
Irene Breuninger
München Gemeindehaus der Evang. Passionskirche, Tölzer Str. 17
Mo, 14.6. 14:30 Uhr
Marianne Moeser
München Gemeindehaus der Evang. Passionskirche, Tölzer Str. 17