Konfirmation

 

„Das entscheide ich selbst!“
Diesen Satz hören Eltern immer häufiger, wenn ihre Kinder langsam zu Jugendlichen heranwachsen. Doch neben Mode, Hobbies und Musikgeschmack sind es vor allemdie wesentlichen Fragen des Lebens, die nun von den Jugendlichen selbstständig angepackt werden. Wer bin ich? Wo fühle ich mich zugehörig? Woran kann ich glauben? Nicht zwangsläufig stimmt hier die Meinung von Eltern und Jugendlichen überein.

Erwachsen im Glauben
In diese Zeit des Suchens fällt das Fest der Konfirmation. Aus der Sicht der Evangelischen Kirche bist du nämlich mit 14 Jahren erwachsen – zumindest in Glaubensfragen. Das klingt erstmal super, bringt aber auch neue Verantwortung mit sich. Das „Ja!“ zu Gott, welches deine Eltern und Pat*innen damals am Taufbecken gesprochen haben, braucht jetzt deine „Bekräftigung“ (lat. Konfirmation). Welche Rolle sollen Glaube und Kirche in deinem Leben spielen? Das kannst du jetzt herausfinden.

So funktioniert Konfirmation
Der Konfi-Kurs in der Passionskirche beginnt im September und mündet in den Konfirmationsgottesdienst im darauffolgenden Mai. Für viele Familien ist die Konfirmation auch Anlass für ein großes Fest mit allen Angehörigen. Der Kurs richtet sich an alle Jugendlichen, die im Jahr des Konfirmationsgottesdienstes mindestens 14 Jahre alt sind oder werden. Er wird geleitet von den beiden Pfarrern, sowie ehrenamtlichen Jugendleiter*innen. Dabei ist es egal, ob du bereits getauft bist oder nicht. Du kannst dich einfach im Laufe des Konfi-Kurses taufen lassen. Besonderes Vorwissen aus dem Kindergottesdienst oder dem Religionsunterricht benötigst du nicht.

Gemeinschaft, Glaube, Gewissheit
Während des Kurses beschäftigen wir uns mit allen möglichen Fragen rund um den Glauben: Gibt es Gott wirklich? Wer ist eigentlich dieser Jesus Christus? Was kommt nach dem Tod? – und vieles mehr. Dabei sind uns abwechslungsreiche Methoden, Kreativität und Selbstbestimmung besonders wichtig. Durch Beteiligung am Gemeindeleben lernst du die Menschen deiner Gemeinde kennen. Bei Andachten und Gottesdiensten kannst du deine Spiritualität neu erproben. Außerhalb des Kurses gibt es einen offenen Jugendtreff. Außerdem fahren wir für ein Wochenende auf eine Freizeit. Am Ende des Kurses steht deine ganz persönliche Segnung im Gottesdienst – und natürlich die Erinnerung an eine tolle Konfi-Zeit.