Altenheimseelsorge

Weihnachten mit Bibel, Weihnachtsstern und Kerzen
Bildrechte: Mk74 | Dreamstime.com

Auch dieses Jahr haben sich die Kinder im evangelischen Religionsunterricht mächtig ins Zeug gelegt. Diesmal mit Unterstützung durch die Handarbeitsklassen. Über 400 Salzteig-Aufhängerle und -Aufsteller, selbstgebastelte Briefumschläge und Sterne wurden gebastelt.

Bei den Weihnachtsfeiern in den drei Seniorenheimen in unserer Gemeinde wurden sie verteilt: Im Pflegezentrum Sendling, Residenzia und Kursana Villa. Dazu gab es noch einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann.

Frau Inge Jakob (s. Foto) bedankt sich im Namen aller Bewohner/Innen des Pflegezentrums herzlich bei Pfarrer Zahn und den Kindern, die so eifrig Salzteigfiguren gemacht und bemalt haben, und lässt herzlich grüßen: "So viel bunte Kreativität ist schön anzusehen. Besonders in einer Zeit, da die Natur sich meist farblos kleidet und sich in Dunkelheit hüllt."

Pfarrer Zahn erzählt gerne, wie begeistert die Kinder sich ins Zeug legen, um den älteren Menschen in unserer Gemeinde eine Freude zu bereiten. Zum religiösen Bildungswissen, warum wir Weihnachten feiern, gehört unbedingt die praktische Übung als junge*r Christ*in.

Kerzenständer-Passion
Bildrechte: P. Moeser

Ein jedes Licht leuchtet für einen Namen. Für die, die wir nicht vergessen, die wir vermissen, für die wir dankbar sind, dass sie unseren Lebensweg gekreuzt oder sogar begleitet haben.

In jedem der drei Seniorenheim feierten die Seelsorger*innen Abschied. Im Pflegezentrum Sendling mehrere Andachten mit den einzelnen Familienangehörigen. In den Häusern Residenzia und der Kursana Villa in einem Gottesdienst mit den Bewohner*innen und Menschen, die dort arbeiten.