Kirchenmusik

Herbstkonzert 2015

Mit dem feierlichen Kirchenchorkonzert dem Requiem in c- moll von Luigi Cherubini am Sonntag, den 25.Oktober 2015 in der bestens besuchten Passionskirche hat der erweiterte Kirchenchor und das Kirchenorchester unter der Leitung von Brian Hamilton ein vielstimmiges Zeichen und schönes Erlebnis geschaffen. Als Einstieg in das recht unbekannte Werk gab Sabine Rother zu einzelnen Abschnitten eine kurze Erläuterung, Chor und Orchester setzten dies in klingende Musik um.

Sehr herzlich bedankte sich Herr Pfarrer Hess im Namen der großen Gemeinde bei allen Aufführenden für den großen Abend.


Chorkonzert am 24. Nov. 2013:    "Nelson Messe" von Joseph Haydn

Der Chor der Passionskirche führte am 24. November 2013 um 17 Uhr die dritte der berühmten sechs „Großen Messen“ von Joseph Haydn (1732-1809) auf, die sog. „Nelson-Messe“ in d-moll. Sie zeigt einen Zug ins Große, verbunden mit einer beispiellosen Frische der musikalischen Ideen.

Ihren Namen verdankt die Messe der Überlieferung nach, dass Haydn während der Arbeit an der Messe erfuhr, dass Admiral Nelson Napoleon bei Abukir geschlagen hatte. Darauf führt man auch die Trompetenfanfaren innerhalb des Benedictus zurück. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rückblick auf das Weihnachtskonzert 2012    

Mit dem "Service of 9 Lessons and Carols", gesungen vom Passionskirchenchor und dem Chor Chantier Vocal erklangen am 2. Advent  vorweihnachtliche Lieder und biblische Texte in der vollen Passionskirche.
Die einzelnen Stücke wurden immer wieder im Wechsel der beiden Chöre, kleiner Chorgruppen, oft mit Orgelbegleitung und manchmal auch mit Trompetenbegleitung aufgeführt.
Wer im Publikum mitsingen wollte, der stimmte in altbekannte Adventslieder mit ein, aber häufiger noch lauschte das Publikum z. B. auf "Maria durch den Dornwald ging" oder auch "Ding dong! merrily on high".
Dass die Zuhörer tief berührt den klangschönen Nachmittag in Erinnerung behalten werden, hörte man von vielen Seiten beim Hinausgehen in die verschneite dunkle Welt.

Allen Aufführenden gilt an dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön.