Herzlich willkommen in der Passionskirche!

Schön, dass Sie vorbeischauen! Wir sind die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in den Münchner Stadtteilen Obersendling, Thalkirchen und Sendling-Westpark. Sie treffen hier viele sehr verschiedene Menschen und finden Angebote für Leben und Glauben. Wir hoffen, dass Sie in unserer Gemeinde auch für sich Gutes entdecken und freuen uns auf eine persönliche Begegnung!
Rainer Hess, Pfarrer; Anne Loreck-Schwab, Pfarrerin

Lageplan der Passionskirche, Tölzer Str. 17
Ich möchte mit der Passionskirche Kontakt aufnehmen. 

Der aktuelle Gemeindegruß

Auf den Spuren Martin Luthers

Reformationsfahrt 2017
Zum Jubiläum im Jahr 2017 - 500 Jahre Thesenanschlag - lädt die Passionsgemeinde zu einer Busfahrt "auf Luthers Spuren"  vom 28.04.-01.05.2017 ein.

Profil der Fahrt
Martin Luthers Leben und Werk verlief - abgesehen von einigen „Abstechern“ (u.a. Romreise, Reichstag in Worms) - vorwiegend in seiner engeren und weiteren Heimat, den heutigen Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen.
Ziel der Fahrt ist es, ausgehend von einem zentral gelegenen Quartier, einen „biographischen Bogen“ zu schlagen, der entscheidende Phasen und Stätten des Lebens Martin Luthers einbezieht und die jeweiligen Ereignisse in Beziehung zur Reformation insgesamt setzt.

Unsere Welt - reich an Liedern

 Am 3. Dezember 2016 begeisterte das Adventssingen des TaucherChores die große Zuhörerschar in der Passionskirche mit stimmungsvollen Liedern. 35 Sängerinnen und Sänger verbreiteten unter ihrem Dirigenten Franz- Xaver Reinprecht eine zärtliche Stimmung um Jesu Geburt mit Liedern aus mehr als 15 Ländern. Ob es nun der besondere ukrainische Stimmumfang oder der spanisch- fröhliche Weihnachtsrhythmus war oder ob der Zuhörer beim Schweizer Lied genau hinhorchen musste, um den Text zu verstehen, es breitete sich eine große Andacht im Kirchenschiff aus.
Die Passionsgemeinde dankt dem TaucherChor für den wunderschönen Konzertabend, der später auf dem Kirchenvorplatz seinen genüsslichen Ausklang bei heißem Adventspunsch und Gebäck fand.
Marianne Moeser und das Team von PassionArte

 

 

Bitte um Unterstützung

In der Schertlinstraße hat eine zentrale Unterkunft für 800 Flüchtlinge geöffnet (keine Erstaufnahme, sondern die Menschen sind schon 1 Jahr hier), betreut vom Sozialdienst der Inneren Mission
Die für ehrenamtliche Arbeit zuständige Stephanie Krampulz (skrampulz@im-muenchen.de) bittet um Unterstützung bei:
- Sportangeboten für junge Männer
- Nähen für Frauen (2 Nähmaschinen sind vorhanden)
- Nachilfe für Kinder
- Patenschaften zur Unterstützung der Integration

Online-Glaubenskurs

Ein neues Angebot im Internet lädt zu Entdeckungen im Land des Glaubens ein. Wenn Sie also zu den Menschen gehören, die immer wieder Zeit im Internet verbringen, die gerne unabhängig von Zeit und Ort den Fragen des christlichen Glaubens nachgehen oder die sich mit (neuen) Impulsen mit ihren Glauben aktiv auseinandersetzen wollen, dann klicken Sie doch mal rein: www.online-glauben.de

Sommerserenade

Zur Geistlichen Sommerserenade kamen Johanna Weiß, Sopran, Zuran Curovic, Trompete und Felix Spreng, Orgel mit einigen selten aufgeführten Stücken am Sonntag, dem 3. Juli in die Passionskirche.
Der helle Klang der Sopranstimme zusammen mit den beiden Instrumentalisten schlug die Zuhörer in ihren Bann. So musizierten Frau Weiß, Herr Curovic und Herr Spreng vor dem Altar einige Werke von Scarlatti, Bach und Händel. Dort befand sich ein Orgelpositiv.

Konfirmation 2016

Am 8. Mai wurde nun die zweite Gruppe der Konfirmandinnen und Konfirmanden konfirmiert. Herzlichen Glückwunsch!

Die Bildergalerien für die erste und die zweite Gruppe finden Sie unterhalb des Menupunkts Konfirmand*innen. 

 

Die Kopten zu Gast in Passion

Geschwisterlich miteinander zu feiern, brüderlich zu teilen und einen Abend lang Gastfreundschaft zu genießen ist nicht selbstverständlich in unserer Zeit. Die Gäste des koptischen Abends am 16. April im Saal der Passionsgemeinde erlebten die besondere Herzlichkeit von Isaak Bolous, dem Diakon der koptischen orthodoxen Gemeinde in München.

Auf den Spuren der Etrusker

Wieder fanden sich Mitglieder der Passionsgemeinde und Gäste zusammen, um gemeinsam mit Gernot Kachel die Faschingswoche nördlich von Rom zu verbringen und etwas Vorfrühlingsluft zu schnuppern. In unserem Hotel Holiday direkt am See in Bolsena fühlten wir uns sehr wohl, wir waren die einzigen Gäste.
Von hier aus lernten wir etruskische Städte kennen, mehr noch aber die dazu gehörigen Nekropolen. Wir kletterten schmale Wege in verwunschene Täler, um in Kasten-, Würfel- oder Tumulus-Gräbern zu sehen, was von den Wandmalereien noch übrig geblieben ist und bis heute Auskunft gibt über das Leben der Etrusker vor und nach dem Tod.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Passionskirche München RSS