montags-in-passion

Hier stehen die Artikel zu Montags-in-Passion, also zu Café am Montag und zum Offenen Singen am Montag.

Café
Bildrechte: AdobeStock

Äthiopien ist ein faszinierendes Land mit einer uralten Kultur. Das Christentum wurde in Äthiopien um 340 von König Ezana als Staatsreligion festgelegt. Äthiopien ist somit eines der ältesten christlichen Länder. Aber nicht nur das Christentum hat dort eine lange Tradition, sondern auch das Judentum und der Islam.

Muslime flüchteten bereits zur Zeit des Propheten Mohammed (7. Jh. n. Chr.) nach Äthiopien und wurden dort freundschaftlich aufgenommen. Bis heute leben Juden, Christen und Muslime friedlich in Äthiopien zusammen.


Ab November 2020 entwickelte sich ein Konflikt der Zentralregierung mit der Regionalregierung von Tigray zum blutigen Bürgerkrieg in Tigray.

Mo. 9.5.2022, 14:30-16:30 im Gemeindesaal. Referentin: Bettina Korb.

Kaffeetasse mit abgepackten Plätzchen und Liederheft
Bildrechte: Claus-Philipp Zahn

Willkommen im Adventscafé bei Kaffee und Tee, bei Glühwein und Gebäck. Dazu lesen wir Geschichten rund um das Thema „Als ein Wunder geschah“ und singen Adventslieder.
Paul Moeser wird uns am Flügel begleiten.
Frau Kassube, Frau Wonka und Frau Moeser freuen sich auf Ihr Kommen.

Das Café am Montag findet in der Passionskirche statt, nicht im Saal. Hier können mehr Personen sicher auf Abstand zueinander sitzen. Bitte bringen Sie einen Nachweis mit über  Ihren Status nach 2G (geimpft/ genesen) und einen Ausweis zur Identifikation.

Montag, 13.12.2021

14:30 – 16:30

Passionskirche, Tölzer Str. 17

Helmut Haffner mit Leinwand und Ikone
Bildrechte: Claus-Philipp Zahn

Von Welikij Nowgorod, der Urmutter Russlands
nach Tichwin zur Tichwinskaya und den verbrannten Kindern. 
2. Vortrag mit Helmut Haffner

Die Reise führte uns mit dem Pilgerschiff von St. Petersburg nach Norden durch den Ladogasee und weiter zum Athos des Nordens, dem Kloster Valaam.
H.A.Haffner war mit der ökumenischen Delegation „PHILOXENIA“ in Russland unterwegs und erhielt so den Zugang zu Orten, die dem Touristen verschlossen bleiben. Mit dem zweiten Vortrag endete der Erfahrungsbericht.