Café am Montag


In den Monaten Dezember 2017 bis März 2018 laden wir Sie einmal im Monat ins Gemeindehaus ein:

Zum Montagscafé um 14.30 Uhr erwarten wir Sie zu Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen. Nach diesem Genuss wenden wir uns dem Thema zu, bis gegen 16.30 Uhr der Nachmittag endet.
Ihr Café-Team mit Marianne Moeser, Tel: 723 19 04
 

11. Dezember 2017
Willkommen im Adventscafé
im festlich geschmückten Saal mit Adventsgebäck und Glühwein, mit Geschichten und der Legende der Heiligen Barbara und mit vielen Liedern, am Flügel begleitet Herr Moeser. Frau Kassube, Frau Wonka und Frau Moeser laden dazu herzlich ein.
Wir freuen uns darüber, wenn auch Sie einen eigenen Beitrag mitbringen.

 

15. Januar 2018
„Das Alte Ägypten und sein Einfluss auf das Christentum
"Jeder kennt das Bild der Mutter Maria mit dem Kinde. Doch wer weiß, dass es sich aus einer beliebten Darstellung der altägyptischen Göttin Isis entwickelt hat, die ihren Sohn Horus auf dem Schoß hält und ihn stillt. In meinem Vortrag zeige ich, wie Bilder und Rituale, die schon im 3. Jahrtausend v. Chr. entstanden, später auf das Christentum gewirkt haben.“ 
Dr. Christine Strauss-Seeber, Ägyptologin

 



5. Februar 2018 
Persien in Bildern
Welcome to Iran! Diesen freundlichen Gruß erleben immer mehr Besucher, die sich in ein Land aufmachen, das sich derzeit in hohem Tempo verändert.
In einem Fotovortrag gewinnen wir Eindrücke von der Reise durch Iran im September 2017, die von Shiraz nach Teheran führte.
Mit Irene und Achim Breuninger

 

 

 

 

12. März 2018
„Fahr ma obi am Wasser“ 
Der Film von Walter Steffen lässt ein archaisches, seit dem Mittelalter im Oberland bekanntes Handwerk vor unseren Augen wiederauferstehen. Kooperationspartner ist der Verein "Flößerstraße"
       Das historische Flößerlied:
       „Fahr ma obi am Wasser,
       Häng ma’s Ruaderl an Zam,
       Sehn ma hinteri zum Diandal,
       Sitz ma nieda auf Bam.“
Thalkirchen/ Wolfratshausen: In einer der spritzigsten Szenen sieht man, wie Männer beherzt zupacken. Sie ziehen triefende Baumstämme aus dem Wasser, dann nageln sie diese zusammen, bis einer dieser hölzernen Achtzehntonner bereit ist zum Ablegen.
Im Sommer alltägliche Vorgänge an den Floßländen in Wolfratshausen und Thalkirchen, doch in dieser Einstellung dramatisch inszeniert wie die Erinnerung an eines der letzten großen Abenteuer.
Mit Helga Lauterbach